Folien-ABC

Für Laminier- und Einschweißprodukte können die verschiedenartigsten Basis-Folien verwendet werden. Die gängigsten Materialien sind:

PVC - Polyvinylchlorid

Dies ist der meist verwandte Basisfilm, vor allem wegen des optimalen Preis-Leistungs-Verhältnisses.

Vorteile:

  • Eignet sich für den langfristigen Außeneinsatz.
  • Je nach Anwendung große Auswahl verschiedener Stärken und Qualitäten erhältlich.
  • Vielseitiges Sortiment an Oberflächen und Strukturen verfügbar.
  • Hohe Flexibilität des Materials ermöglicht benutzerfreundliche Verarbeitung.
  • Bessere UV-Beständigkeit als OPP und PET.

Nachteile:

  • Der Glanzgrad von PVC ist nicht vergleichbar mit dem von PET oder OPP, da PVC sehr viel weicher und flexibler ist.
  • Hochglanz-PVC verfügt zudem über einen erhöhten Weichmacheranteil.
  • Nicht geeignet für hohe Verarbeitungstemperaturen.
  • Geringere Umweltverträglichkeit.
  • Longlife-PVC ist bedingt durch die Qualität teuer (Polymere).

PET - Polyethylenteraphthalat

Polyester hat den Vorteil einer hohen Dimensionsstabilität und wird, da sich ein extrem hoher Glanzgrad erreichen lässt für Hochglanzanwendungen eingesetzt ( flexible Displays).

Vorteile:

  • Dauerhafte Hochglanzveredelung.
  • Geeignet für hohe Verarbeitungstemperaturen und somit für Einschweißfolien.
  • Dimensionsstabiles Produkt.
  • Hohe Klarsichtigkeit - minimaler Orangenhauteffekt.
  • Geeignet zum Laminieren, Einschweißen und Aufziehen.
  • Preisgünstig, abhängig von Stärke des Films und Kleber/Film-Konstruktion.

Nachteile:

  • Herstellung hochwertiger matter Oberflächen eher schwierig: wird zumeist nur durch additive Füllstoffe wie Titandioxid erreicht.
  • Hohe Qualitätsunterschiede - abhängig vom Produzenten.
  • Herstellung einer Oberflächenstruktur/Texturierung ist schwierig, da Polyesterfolien sehr hart und relativ temperaturbeständig sind.
  • Nur bedingt im Außenbereich einsatzfähig, da eingeschränkt UV-beständig.

PP-Polypropylen

Am häufigsten wird eine zweiachsig in zwei verschiedenen Richtungen ausgerichtete PP-Folie verwandt, die durch diese Konstruktion eine relativ hohe Dimensionstabilität erhält. Durch ihre Stärke ist dies die wirtschaftlichste Folie und findet sich daher sehr oft auch in Verpackungsprodukten.
Für Bildveredelungsprodukte wird wegen des sehr hohen Qualitätsanspruches der Endanwender eine bessere und stärkere Folienqualität verwandt.

Vorteile:

  • Bietet eine sehr beständige Hochglanz-Oberfläche.
  • Dimensionsstabilität.
  • Hohe Klarsichtigkeit - minimaler Orangenhauteffekt.
  • Geeignet zum Laminieren, Einschweißen und Aufziehen.
  • Kostengünstiger als PVC und PET; hauptsächlich durch die Stärke der verwendeten Folie.
  • Preisgünstige, dünne Laminier-/Veredelungslösung.

Nachteile:

  • Herstellung matter Oberflächen schwierig.
  • Niedrige Hitzebeständigkeit.
  • Teuer bei Verwendung stärkerer Folien.
  • Kann bei Einsatz im Außenbereich spröde werden

Polyvinylfluorid (PVF oder Tedlar)

Aufgrund seiner hohen Außenbeständigkeit wird dieser Folientyp speziell für extreme Anwendungen im Außenbereich verwendet. Diese Folie besitzt zusätzlich Antigraffiti-Eigenschaften und hat daher auch einen hohen Preis.

Vorteile:

  • Eignet sich für den langfristigen Außeneinsatz.
  • Je nach Anwendung verschiedener Stärken und Qualitäten erhältlich.
  • Sehr guter Schutz gegen Chemikalienbelastung.
  • Ideal geeignet für Antigraffiti-Lösungen.
  • Bietet guten UV-Schutz

Nachteile:

  • Sehr teuer; wird aufgrund der hohen Kosten selten eingesetzt

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen