Folien-ABC

Die Produkttechnologie dient als Basis für die Konstruktion, die zur Bildveredelung der verwendeten Materialien dient:

  • laminerfolien neu
    Laminierfolien sind in der Regel mit einem auf einer Folie aufgetragenen Kleber versehen. Die Klebeschicht wird bis zur endgültigen Anwendung des Produkts durch Abdeckpapier geschützt. Laminierprodukte sind in verschiedenen Stärken sowie mit verschiedenen Kleber- und Foliensorten erhältlich.
  • einschweissfolien neu
    Einschweißfolien sind vom Konzept her gleich, enthalten jedoch Kunststoffpolymer-Kleber mit hitzeaktivierbaren Klebeeigenschaften. Dies ist der wichtigste Grund, warum Einschweißfolien in der Regel aus Polyester hergestellt sind, da dieses Folienmaterial die hohen Temperaturen während der Verarbeitung aushalten kann.
  • self wound kleber neu
    "Self-Wound" Kleber bestehen aus einer doppelten Klebeschicht auf einer trägerfolie, die den Kleber trägt und dem gesamten Produkt Stabilität und Homogenität gibt. Das Abdeckpapier schützt den Kleber bis zur endgültigen Anwendung und ermöglicht die "Aufwicklung", so dass kein zweites Abdeckpapier erforderlich ist.
  • kleber mit doppeltem abdeckpapier neu
    Kleber mit doppeltem Abdeckpapier werden häufig für optisch klare Aufziehprodukte und nur manuell zu verarbeitende kleinere Formate verwendet. Durchsichtige, in der Regel aus Polyester bestehende Abdeckfilme werden benutzt, um die optische Klarheit des Produktes zu verbessern. Sie erleichtern zudem die exakte Positionierung des Doppelklebers auf dem entsprechenden Substrat. Dies wird besonders wichtig, wenn sich beide Anwendungen um Leuchtkastenwerbung handelt bzw. wenn der Druck mit der Vorderseite auf Glas aufgezogen werden soll.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen